Ich wollte es ja nie glauben. Ordnung im Umfeld schafft Ordnung im Kopf. In einigen Büchern, vor allem über Meditation, Buddhismus und Achtsamkeit, habe ich solche oder so ähnliche Sätze bereits gelesen. Und nun endlich einmal umgesetzt.

Eigentlich bin ich ein eher chaotisch veranlagter Mensch. Ich lasse Sachen liegen, stapele sie irgendwo, wo es gerade passt und wenn ich dann mal etwas Suche artet das meist in ein komplettes Umräumen aller Zimmer aus (ich bin gaaanz sicher das hatte ich hiiier hingelegt). Kennt ihr das auch? Aus irgendeinem Grund kam ich dann auf die Idee für eine Facebook Gruppe mein Bücherregal aufzuräumen. Wirklich Bücherregal konnte man nicht mehr sagen, es lag alles in den Fächern, vom Regenschirm über die Haarbürste bis hin zu irgendwelchen Schachteln, Verpackungen und Plüschtieren. Halt alles was sonst nirgends einen Platz hatte.

Also, ran an den Speck, die Ärmel hochgekrempelt und für ein schönes Foto aufräumen. Zwei Stunden hat es gedauert ehe ich mich durch all den Kleinkram gewälzt hatte und eine Idee bekam wie ich nun die ganzen Bücher ansprechend wieder in meinem kleinen Schrank unter bekomme. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und das Beste an der ganzen Aktion ist, dass der Raum plötzlich insgesamt ruhiger und ordentlicher wirkt, ich nun meinen Schreibtisch tatsächlich hier habe und nicht mehr mit dem Laptop auf dem Schoss im Wohnzimmer auf der Couch liege, tatsächlich endlich regelmäßig etwas zu Papier (oder zur Datei) bekomme und noch dazu mein Zimmer als deutlich angenehmer empfinde als vorher.

Also hatten all die guten Ratgeber und Selbsthilfebücher doch irgendwie Recht. Ordnung im Kopf beginnt mit Ordnung um sich herum. Zumindest unterstützt das eine das andere.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s